Schulanlage

Hip-Hop

Schule ohne Rassismus

Gala

Lederhosen- und Dirndltag

Schülerinnen und Schüler

Klassenzimmer

Musik

Schülerinnen und Schüler

Schulklima

Unterricht

Frühjahrsgala 2017

Latein

Schulpartys

Pause

"SPIRIT" - AG-Schulfilm

cup song foto

Kalender


<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
242526272930

Wenn Sie den Mauszeiger über einen Tag bewegen, werden Termine angezeigt.

Projekte

 Logo 230x66 Mathemagisch ECO2

SOR SMC Projekt icon

bannerdfb klein

Mathemagisch

comenius logo

Berlinfahrt der Klassen 10a und 10c

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin


Diesen berühmten Fußballschlachtruf kennt ein jeder – für die Klassen 10a&10c war es vom 9.-13. Juli tatsächlich so weit, um zu einer Studienfahrt in die Bundeshauptstadt aufzubrechen.
Nach der Ankunft Montagnachmittag, stand am Abend als erstes ein Besuch auf dem Fernsehturm am Alexanderplatz an. Von dort oben verschafften sich alle einen Überblick über Berlin und seine Sehenswürdigkeiten.
Am nächsten Tag besuchten die beiden Klassen die Gedenkstätte Hohenschönhausen, die von der Staatssicherheit der DDR (Stasi) als Untersuchungsgefängnis zur Zeit des DDR Regimes benutzt wurde. Teilweise wurden die Gruppen von ehemaligen Häftlingen durch die Gedenkstätte geführt, die sehr persönlich über ihre Haft berichten konnten. Nachmittags schwangen sich alle aufs Fahrrad und erkundeten in kleinen Gruppen zu ca. 15 Personen in einer geführten Tour den Stadtkern um Berlin Mitte. Berliner Dom, Mauerpark, Mauergedenkstätte an der Bornholmer Straße, Stadtschloss, Holocaust-Mahnmal, Siegessäule, Reichstag und noch viele mehr. Sogar bei der Privatwohnung der Kanzlerin wurde ein Stopp eingelegt. Abends wurde auf der Fanmeile am Brandenburger Tor Frankreich oder Belgien die Daumen Fürs Finale gedrückt.
Am Mittwoch stand ein weiteres Highlight auf dem Programm: ein Besuch im Kanzleramt. Die Klassen wurden zeitversetzt durch das Kanzleramt geführt und bekamen dabei nicht nur den ursprünglichen Presseraum zu sehen, den internationalen Konferenzraum, die Kanzlergalerie oder die Skylobby, sondern auch den Kabinettssal, in dem noch eine Stunde zuvor eine Sitzung stattfand. Am Ende durften die Klassen auch noch auf den Balkon des Kanzleramts und den neugierigen Zuschauern winken. Danach ging es zum Berliner Verein „Unterwelten“ weiter, die den Schülern in einer geführten Tour über Fluchtmöglichkeiten, deren Schwierigkeiten aber auch über z.B. erfolgreiche Tunnelfluchten berichteten. Besonders interessant war, dass der ehemalige AG-Abiturient und spätere Astronaut Reinhard Furrer bei einer dieser Tunnelfluchten als Helfer nur knapp der Gefangennahme durch die Polizei und Stasi entkam.
Der Donnerstag begann mit einem Besuch im Spionagemuseum bevor die beiden Klassen den FDP-Abgeordneten Dr. Thomae aus Sulzberg in der Bayerischen Vertretung zu einem Gespräch und einer Diskussion trafen. Der letzte Abend endete in der „Distel“ mit einem Besuch des Impro-Theaters „Auf die Presse“.
Sehr früh ging es für alle am Freitag nach Kempten, wo die gewonnen Eindrücke erst mal verdaut werden müssen.
Ein besonderer Dank gilt den Kollegen, Keller, Dorn und Caspar für die Mitorganisation und Begleitung.

Für die Klassen 10a&10c
Alexander Stankowitz

Multimedia-AG

Webmaster dieser Seite (auf das Logo klicken):

agm footer