Kunstausstellung in der Kunsthalle Kempten

 

Unser Büro in der Kunsthalle Kempten

Unter dem Titel „Büro für urbane Visionen“ präsentieren aktuell 14 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Kunst ihre Visionen zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 in der Kunsthalle Kempten einer breiten Öffentlichkeit. Das improvisierte Büro ist Teil einer Ausstellung, die vom 30. Juni bis zum 15. Juli 2018 stattfindet und sich mit der Geschichte Kemptens und ihren gebauten Relikten aus verschiedenen Epochen auseinandersetzt. Weitere Infos dazu findet auch unter www.lost-traces.eu

Zur Vernissage, die sehr gut besucht war, lobte Oberbürgermeister Thomas Kiechle nicht nur Art und Intensität der Auseinandersetzung, sondern insbesondere auch die Interaktion zwischen Künstlern und Schülern, und sah darin einen möglichen „Startschuss“ für weitere Ausstellungen dieser Art. Auch im Dialog mit den Besuchern der Ausstellung war eine durchwegs sehr positive Resonanz festzustellen. Glückwunsch!

Wer noch nicht in der (natürlich kostenlosen) Ausstellung war, hat täglich (außer montags) von 15-18 Uhr die Möglichkeit dazu. An den meisten dieser Tage sind auch Schüler unserer Schule anwesend um die Projekte vorzustellen.

Mathias Schuh

 

Kunstausstellung_01.jpg Kunstausstellung_02.jpg Kunstausstellung_03.jpg

Kunstausstellung_04.jpg Kunstausstellung_05.jpg Kunstausstellung_06.jpg

Kunstausstellung_07.jpg Kunstausstellung_08.jpg Kunstausstellung_09.jpg

Kunstausstellung_10.jpg Kunstausstellung_11.jpg Kunstausstellung_12.jpg

Kunstausstellung_13.jpg Kunstausstellung_14.jpg Kunstausstellung_15.jpg